Mittags- und Nachmittagsbetreuung 2022/23

Die Volksschule und die Gemeinde Bürs bieten auch in diesem Schuljahr eine Mittags- und Nachmittagsbetreuung an. Die Betreuung wird am Montag, Mittwoch und Donnerstag vom Unterrichtsende bis 16.00 Uhr angeboten.

Am Freitag dauert die Betreuung bis 14.00 Uhr und am Dienstag findet unser Nachmittagsunterricht (bis 15.35 Uhr) statt. Hier wird eine Mittagsbetreuung vom Unterrichtsende bis zum Nachmittagsunterricht angeboten.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zusätzlich findet eine Befragung inkl. verbindlicher Anmeldung für die Betreuungszeiten vor dem Unterricht bzw. bis 18.00 Uhr statt.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Verantwortlich dafür ist der Verein Kinderbetreuung Vorarlberg. Das bewährte Team von Suzi Rakic kümmert sich um die Kinder.

Das Mittagessen wird vom Sozialzentrum bereitgestellt und in der Schule eingenommen. Ab 14.00 Uhr findet eine Hausaufgabenbetreuung und Lernhilfe statt.

Dazu sind auch Lehrerinnen der Volksschule Bürs vor Ort. Die Kinder werden nach dem Unterricht direkt aus der Klasse zur Mittagsbetreuung gebracht.

 

Eine Betreuungsstunde kostet 1,20 € und für das Mittagessen werden 4 € verrechnet. Weitere Informationen können Sie auf dem untenstehenden Infoblatt nachlesen.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich ONLINE unter anmeldung.sb.kibe-vlbg.at . Der ANMELDESCHLUSS ist der 15. Mai 2022.

Sollten Sie die Anmeldung zum ersten Mal in Anspruch nehmen, müssen Sie sich zuerst registrieren. Ansonsten bitte Emailadresse und Passwort eingeben.

Infoblatt zur Anmeldung

Materialien für zu Hause

Die unten angeführten Videos, dienen der Anleitung für die Schüler. Eine anderweitige Nutzung bzw. Veröffentlichung ist nicht erlaubt. Die Videos sind Eigentum der Verfasser und sollen den Schülerinnen und Schülern zu Hause helfen. Bitte missbrauchen Sie dieses Angebot nicht.



weitere Angebote

Märchen erzählt von den Lehrpersonen der Volksschule Bludenz Mitte

Händewaschsong

Corona Video für Kinder

Corona Video für Eltern in mehreren Sprachen

Lesestoff für zuhause

Kontaktdaten der Bücherei Bürs: Mobiltelefon:  0664/5655300 Email    Homepage

Mediathek Landesbüchereistelle

Anton App

kurze, hochwertige Hörgeschichten

Sachunterricht: Video Energiewerkstatt für 3./4. Klasse (Ernergieinstitut Vorarlberg)

Manche Links wurden uns von anderen Volksschulen zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an die KollegInnen.

 


Anmeldeformular Musikschule Brandnertal



Schoolfox

An der Volksschule Bürs kommunizieren wir mit den Eltern über Schoolfox. Diese App ist im GooglePlay-Store und auf i-Tunes kostenlos verfügbar.
Schoolfox ersetzt das Mitteilungsheft und sämtliche schriftliche Benachrichtigungen an die Eltern.

Schoolfox kann als App auf dem Smartphone, auf dem Tablet oder auf dem PC ausgeführt werden. Für jeden Elternteil steht ein Zugang zur Verfügung.

Über Schoolfox können Nachrichten bestätigt, unterschrieben und an Umfragen teilgenommen werden. Eine Kommunikation mit den LehrerInnen ist ebenfalls möglich, ohne dass diese von den anderen Eltern angesehen werden kann.

Außerdem hat Schoolfox eine Notfallsfunktion. So können Eltern per SMS (ohne Mobile Daten und WLAN) über einen Notfall informiert werden.

Im unternstehenden Anhang wird die Installation der App Schritt für Schritt und mit Bildern beschrieben.

Der Link Schoolfox - Hepdesk beinhaltet Videos und weitere Anleitungen.

Hier geht es zur offiziellen Seite von Schoolfox: www.schoolfox.at

 

 

Schoolfox in verschiedenen Sprachen

HIer können Sie die Anleitung für die ersten Schritte in Schoolfox in verschiedenen Sprachen lesen.

Erste Schritte für Eltern in verschiedenen Sprachen

Schritt für Schritt Anleitung zur Installation von Schoolfox


Onlinespiele und Bedrohungen im Internet

GTA und Fortnite - Ein Appell an die Verantwortung der Eltern

Immer wieder werden wir mit Aussagen konfrontiert, in denen uns die Kinder von Spielen, Kettenbriefen, angstmachenden Videos und Bildern, sowie Bedrohungen im Internet erzählen.

Youtube und Whatsapp, Tablet und Smartphones können für Ihre Kinder bedrohlich sein, wenn sie unbeaufsichtig mit diesen Medien spielen dürfen.

Wenn wir Pädagogen von diesen Dingen hören und erfahren, wie häufig derarte Inhalte konsumiert werden, läuten bei uns alle Alarmglocken. Diese Dinge schaden den Kindern und berhindern ihre Entwicklung.

Sehr viele Kinder erzählten, dass sie die Spiele „GTA“ und „Fortnite“ regelmäßig spielen. Die Kinder konnten die Spiele sehr genau beschreiben. Dies war Anlass genug, um dieses Schreiben zu verfassen.

GTA ist ab 18 Jahren freigegeben. Verherrlicht Gewalt, Prostitution und sexuellen Missbrauch. Das Autofahren ist hierbei reine Nebensache. Das Spiel verfügt über einen „Parents Button“ (Eltern Knopf), das bedenkliche Inhalte ausblendet, sobald Eltern im Raum sind.

FORTNITE ist ebenfalls ein gewaltverherrlichendes Videospiel. Ein sehr brutales Shooterspiel bei dem solange geschossen wird, bis kein Gegner mehr steht. Der kostenlose Ableger davon heißt „Battle Royale“. Diese Spiele sind ab 12 Jahren freigegeben.

Die Kinder berichteten, dass sie teilweise diese Spiele schon vor dem Unterricht am Morgen spielen.

Aggressives Verhalten und Konzentrationsstörungen sind nur einige Auswirkungen dieser Spiele.

VERBIETEN Sie Ihren Kindern diese Spiele zu spielen!!!!! Es geht um die Entwicklung, das Wohl und die Zukunft Ihres Kindes. Außerdem machen Sie sich strafbar, wenn Sie einem Volksschulkind erlauben Spiele ab 12, 16 oder gar 19 Jahren zu spielen, selbst, wenn es im Beisein der Eltern geschieht. Die Eltern sind dafür verantwortlich und haben Vorbildwirkung. Selbst, wenn es das Nachbarskind darf, muss Ihr Kind dieses Verbot aushalten können.

Generell sollten die Kinder an Schultagen nicht länger als 40 Minuten an der Spielkonsole, Tablet oder am Handy spielen. Am Wochenende nicht länger als eine Stunde. So wird es von Experten empfohlen. Bitte achten Sie darauf, was die Kinder medial konsumieren und ob die Inhalte altersgerecht sind.  Fernseher, Tablets, Computer und Smartphones haben in einem Kinderzimmer nichts verloren.

Das sollte keine Bevormundung sein, den Pädagoginnen und mir geht es um das Wohl der Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

Dir. Michael Saler

Ratgeber: Gaming für Kinder

Der unten angegebene Link ist ein sehr guter Ratgeber für Eltern. Die Informationen liegen auf der Homepage eines Kleidergeschäfts.

Ratgeber: Kinder und Gaming

 

Hinweis:

Die Volksschule Bürs hat mit dieser Modekette keinerlei Kontakte oder werbetechnische Einkünfte. Die Informationen für die Eltern sind aber sehr gut aufgearbeitet.
Die Volksschule Bürs hat keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt von anderen Webseiten, auf die mit einem Link verwiesen wird. Für diese fremden Inhalte wird daher keine Verantwortung übernommen.